Aktivlegitimation

Was ist Aktivlegitimation?

Die Aktivlegitimation bezeichnet das Recht, einen Anspruch gerichtlich oder au├čergerichtlich geltend zu machen. Dabei muss die Person oder Institution, die diesen Anspruch vertritt, auch berechtigt sein, diesen in eigenem Namen durchzusetzen. Im Fall von Sch├Ąden am Fahrzeug betrifft dies insbesondere den Eigent├╝mer des Fahrzeugs. Der Eigent├╝mer des Fahrzeuges muss nicht zwangsl├Ąufig identisch mit dem Fahrzeughalter und somit der Person im Fahrzeugschein sein. Eigent├╝mer ist in der Regel derjenige, der das Fahrzeug k├Ąuflich erworben hat.

Aktivlegitimation

Wer kann einen Schaden geltend machen?

Im Falle eines Unfalls oder eines Schadens am Fahrzeug stellt sich oft die Frage, wer ├╝berhaupt berechtigt ist, den Schaden geltend zu machen. Hierbei spielt die sogenannte Aktivlegitimation eine entscheidende Rolle. Denn nur diejenigen, die hierzu berechtigt sind, haben das Recht, Anspr├╝che gegen├╝ber dem Unfallgegner oder dessen Versicherung geltend zu machen.

Wer hat das Recht auf Aktivlegitimation?

In der Regel hat der Eigent├╝mer des Fahrzeugs das Recht. Bei gemieteten Fahrzeugen oder Leasingfahrzeugen liegt diese in den meisten F├Ąllen beim Leasinggeber oder Vermieter. Aber auch der Halter des Fahrzeugs kann unter bestimmten Umst├Ąnden ein Recht auf Aktivlegitimation haben, etwa wenn er den Schaden durch eigenes Verschulden verursacht hat. Hier gilt es den Sachverhalt vorab genau zu pr├╝fen, um sp├Ątere Probleme bei der Regulierung zu vermeiden.

Call Now Button